Kunst und so

Kunst und so

www.carinamulawa.de | mail@carinamulawa.de

Kunst ist nicht nur das Pinseln von Bildchen. Kunst ist es, die Schönheit allen Lebens zu erkennen, zu würdigen, zu erhalten und mitzugestalten.

17:30 SAT.1 REGIONAL am 4.12.2017

PressePosted by Carina Mon, December 04, 2017 20:20:44
Huch, da war ich doch glatt im Fernsehen smiley Hier geht es zum Beitrag über den ersten veganen Weihnachtsmarkt in Bremen.
Etwas vorspulen, meine Bilder und ich sind nach den Schuhen dran smiley


  • Comments(0)//kunst-und-so.carinamulawa.de/#post9

Mittendrin beim ersten veganen Weihnachtsmarkt in Bremen!

Ausstellungen | MärktePosted by Carina Mon, December 04, 2017 20:08:37
Da stand ich so mit meinen Bildern, habe viele schöne, spannende und interessante Gespräche mit vielen netten Besuchern geführt und hatte einen wirklich tollen Tag smiley
Besucher, Aussteller und die Organisation waren klasse. Rundum gelungen!



  • Comments(0)//kunst-und-so.carinamulawa.de/#post8

Weihnachtsrezept herzhafter Nussbraten statt Gänsebraten.

Kunstvoll essenPosted by Carina Tue, November 14, 2017 06:49:43
Einfach, superlecker und gesund! Rezept für 4 Personen.
Weihnachtsrezept herzhafter, veganer Braten.

100 g Margarine oder 80 g Öl
4 mittelgroße Zwiebeln
2 TL Thymian
2 EL Weizenmehl
250 ml Wasser

200 g Cashewnüsse, fein gemahlen
200 g Haselnüsse, fein gemahlen
200 g Semmelbrösel/Paniermehl
2 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer, kräftig, nach Geschmack

Zwiebeln fein würfeln und mit Margarine/Öl weich dünsten.
Mit Thymian und Mehl glatt verrühren.
Wasser hinzufügen und unter Rühren eindicken lassen.
Die Mischung über den Rest der Zutaten gießen, herzhaft würzen, mit der Hand gut durchkneten, bis eine zähe Masse entsteht.
Backform (Kastenform) einfetten, darin ca. 2 EL Paniermehl schwenken. Mischung in die Backform einfüllen und fest an-drücken, sodass die Masse verdichtet ist.
Bei 200 °C (180 °C Umluft) ca. 40 Minuten backen, bis der Nussbraten eine gebräunte, knusprige Kruste hat.

Der herzhafte Braten wird als traditionelles Weihnachtsgericht serviert, mit brauner (Pilz-)Soße, Rotkohl und Kartoffelgratin.

Wenn etwas übrig bleibt: Auch kalt schmeckt Nussbraten sehr lecker und kann z. B. auf Brot gegessen werden.

Guten Appetit!

Das Rezept befindet sich auch zum Versenden auf der Weihnachts-Postkarte für Tiere.



  • Comments(0)//kunst-und-so.carinamulawa.de/#post7

Tierschutz-Weihnachtskarten mit veganem Bratenrezept und Infos über Gänse!

PostkartenPosted by Carina Sun, November 05, 2017 11:42:12
Mit dieser Karte können Sie frohe Weihnachtsgrüße verschicken, auf die liebenswerten Eigenschaften von Gänsen hinweisen und gleichzeitig eine pflanzliche Alternative zum traditionellen weihnachtlichen Gänsebraten aufzeigen.
*** jetzt vorbestellen ***
Die vegane Weihnachtskarten "Frohe Weihnachten für alle!" ist eine Klappkarte und kann natürlich im Innenteil mit einer persönlichen Nachricht beschriftet werden. Zusätzlich befindet sich dort ein einfaches, superleckeres Rezept für einen Nussbraten, sowie ein kurzer Infotext über Gänse:

"Gänse sind soziale, intelligente Tiere mit starkem Familiensinn und komplexem Sozialverhalten.
In einer Kolonie von 100 Gänsen kennen sich alle; familiären Verflechtungen, wer mit wem verbandelt ist, wer wen mag – oder auch nicht.
Sie sind Weidetiere, ernähren sich von Gräsern und Kräutern und schlafen nachts auf dem Wasser, um vor Bodenfeinden geschützt zu sein. Sie können über 30 Jahre alt werden.
Gänse leben monogam. Stirbt ein Partner, sucht der Verbliebene erst nach einer Trauerzeit nach einem neuen Gefährten.
Gänse sind Zugvögel und fliegen jedes Jahr während der kalten Jahreszeit in den Süden. Dabei legen sie Strecken von 6.000 Kilometern in nur wenigen Etappen von täglich bis zu 1.000 Kilometer zurück.
Die Wanderrouten sind nicht genetisch festgelegt, sondern werden von Generation zu Generation weitergegeben und weiterentwickelt.
Diese Form der Weitergabe nennt sich „Tradition“."


Weihnachtskarten "Frohe Weihnachten für alle!" Klappkarte quer, DIN A6 (14,8 x 10,5 cm) Die Karten sind auf 300 g Recyclingpapier klimaneutral gedruckt.

1 bis 20 Karten: 2,00 € pro Stück zzgl. Porto 2 €
21 - 50 Karten: 1,50 € pro Stück zzgl. Porto 2,50 €
ab 51 Karten: 1,25 € zzgl. Porto 3,50 €

*** jetzt vorbestellen ***

Mit dem Erlös meiner Arbeiten unterstütze ich Tierschutz- und Tierrechtsarbeit.

Atelier Carina Mulawa
Auftragsmalerei | Ölgemälde | Tiergemälde | Portraits
Webseite: www.carinamulawa.de
Telefon: 0177 - 58 98 633
E-Mail: mail@carinamulawa.de
Facebook: https://www.facebook.com/carinamulawa



  • Comments(0)//kunst-und-so.carinamulawa.de/#post6

Tierische Ölgemälde auf dem 1. Veganen Weihnachtsmarkt in Bremen

AnkündigungenPosted by Carina Sat, November 04, 2017 10:33:37

Am Sonntag, den 03.12.2017 werde ich auf dem 1. Veganen Weihnachtsmarkt in Bremen dabei sein und meine Ölgemälde von Tieren zeigen!

Natürlich können Sie dort Ihr eigenes Wunsch-Gemälde bei mir in Auftrag geben oder Ihre Ideen mit mir besprechen. Oder sich einfach nur meine Bilder anschauen, denn "in echt" wirken Ölgemälde doch sehr anders als online.

Es wird auch ein ganz besonderes, weihnachtliches Angebot für Gemälde-Aufträge geben! Wenn Sie schon immer Ihren tierischen Lebensgefährten als hochwertiges, Zeit überdauerndes Ölgemälde malen lassen wollten, sollten Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Außerdem werden auf dem Weihnachtsmarkt natürlich noch viele andere Stände sein, die mit bezaubernden und leckeren Dingen zeigen, dass Weihnachten ohne Tierleid viel schöner ist – und die Tradition auch pflanzlich voll und ganz erhalten bleibt.

Kommen Sie vorbei, es lohnt sich!!

1. Veganer Weihnachtsmarkt
Sonntag, 03.12.2017
12:00 bis 20:00 Uhr

BLG Forum Halle
Am Speicher XI 11
28217 Bremen

Tickets an der Tageskasse 4€
im Vorverkauf nur 3€
Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt.

Ich freue mich auf Sie!


  • Comments(0)//kunst-und-so.carinamulawa.de/#post5

Grünkohl essen mit Sti(e)l

Kunstvoll essenPosted by Carina Fri, October 27, 2017 11:32:27
Endlich ist es wieder soweit – Grünkohlzeit!!

Grünkohl ist nicht nur lecker, sondern auch supergesund. Er ist kalorienarm und dennoch reich an Protein, Ballaststoffen, Calcium, Eisen, vielen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und gesunden Omega-3-Fettsäuren. Er enthält zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe, die die körpereigene Krankheitsabwehr unterstützen. Zudem ist er basisch und wirkt einer Übersäuerung des Körpers entgegen.

Am gesündesten ist er, wenn man ihn roh, als Smoothie oder im Salat, zu sich nimmt.

Man kann ihn aber auch zu einem deftigen, leckeren Essen zubereiten.

Und tatsächlich kann man Grünkohl mit Strunk essen. Auch bei anderen Kohlsorten kann man den Stiel essen, wie z.B. bei Blumenkohl oder Broccoli. Man muss ihn nur etwas anders zubereiten, als die Blätter.

Ich esse sämtliche Kohls mit allem, was an ihnen dran ist, denn das spart Energie und Ressourcen und ist zudem noch lecker und viel günstiger, als wenn man die Hälfte wegeschmeißen würde :-)


Rezept für Grünkohl mit Stiel:


Zutaten:

• Grünkohl
• Zwiebeln
• Knoblauch
• Räuchertofu
• Bratöl
• Gemüsebrühe
• Pfeffer, Salz, weitere Gewürze nach Geschmack
• Kartoffeln


Zubereitung:


1. Grünkohl und Blätter gründlich waschen

2. Stiele von den Blättern trennen. Ich nehme dazu einfach das Blatt am Stielende in die linke Hand, fasse mit der rechten Hand ebenfalls an den Stiel, kurz unter das Blatt, ziehe dann mit der linken am Stiel und schrappe dadurch das Blatt mit der rechten Hand vom Stiel ab. Das ist viel komplizierter zu beschreiben, als es zu machen :-D
Man kann natürlich auch einfach den Stiel rausschneiden, ich finde das aber recht zeitaufwendig.

3. Stiele der Länge nach halbieren, danach in kleine Stückchen schneiden. Oder Stiele ganz lassen und in sehr kleine Stückchen schneiden.

4. Damit es nicht bitter wird, die Stielstückchen ca. 5 Minuten kochen, bis sie „al-dente“ sind, dann das Kochwasser abgießen. Danach die Stielstückchen, gewürfelten Räuchertofu, Zwiebeln und Knoblauch in der Pfanne mit höherer Hitze in Öl anbraten, bis der Räuchertofu gebräunt, Zwiebeln glasig und die Stiele weich sind. Je nach Stieldicke muss man etwas experimentieren, wann man was hinzufügt :-)

Währenddessen die Grünkohlblätter mit kochendem Wasser übergießen und einige Minuten dämpfen/köcheln lassen. Wasser abgießen.

Kartoffeln kochen.

5. Wenn die „Stielmischung“ fertig gebraten ist, Grünkohlblätter mit in die Pfanne geben, alles zusammen mit Gemüsebrühe übergießen und je nach Geschmack weiterkochen und würzen.

Manche mögens knackig, ich mags "durch" und finde, dass es sogar am zweiten Tag noch besser schmeckt als am ersten. Einfach ausprobieren ;-)

Guten Appetit!

  • Comments(0)//kunst-und-so.carinamulawa.de/#post4

Elbe-Jeetzel-Zeitung | 08.08.2017

PressePosted by Carina Tue, August 08, 2017 11:37:08
Heute ist ein Artikel über die Kunstpromenade in Hitzacker erschienen:
Hier gibt es den kompletten Artikel zum Durchlesen:



  • Comments(0)//kunst-und-so.carinamulawa.de/#post3

Kunstpromenade Hitzacker

Ausstellungen | MärktePosted by Carina Sun, August 06, 2017 18:06:17
Heute bei tollstem Wetter, unvergleichlicher Hintergrundkulisse und sehr netten Gesprächen habe ich meine Bilder an einem kleinen Stand bei der "Kunstpromenade Hitzacker" präsentieren dürfen. Da die meisten Werke noch im Veggiemaid hängen, hatte ich nur eine kleine Auswahl dabei. Trotzdem war es ein erfolgreicher Tag. Vielen Dank den Besuchern, Interessenten und lieben Standnachbar(inne)n!



  • Comments(0)//kunst-und-so.carinamulawa.de/#post2
Next »